hospitalitygogreen

Von Personalsuche bis Unternehmensausstieg: Die Employee Journey als Erfolgsfaktor

Begleiten Sie Ihre Mitarbeiter auf Ihrer Reise durchs Unternehmen und steigern Sie dadurch Ihren Unternehmenserfolg. Wie beides zusammenhängt? Motivierte Angestellte sind das Herz eines Betriebs. Betrachten Sie daher jede Phase der Employee Journey und binden Talente langfristig, indem Sie ihr volles Potenzial entfalten und bei jedem Abschnitt bestimmte Maßnahmen einsetzen. Ein Überblick über diese Phasen zeigt Ihnen, wie Sie das Mitarbeitererlebnis im Unternehmen perfektionieren.

Schritt 1: Die richtige Vorbereitung

Sie suchen Unterstützung für Ihr Unternehmen und möchten neue Mitarbeiter einstellen? Bevor Sie direkt loslegen und Stellenausschreibungen verfassen, sollten Sie sich jedoch vorab Gedanken machen, was den Neuling bei Ihnen erwarten würde. Schließlich durchläuft jeder Angestellte eine spannende Reise im Betrieb, auf deren einzelne Phasen Sie Einfluss nehmen können.

Employee Journey

Der gesamte Weg eines Mitarbeiters durchs Unternehmen wird in der Employee Journey ersichtlich und unterteilt sich in einzelne Phasen: Von der Beschaffung über die Personalentwicklung bis hin zum Unternehmensausstieg. Jeder neue Mitarbeiter bietet das Potenzial, Ihr Unternehmen mit seinem Talent voranzubringen und den Erfolg zu steigern. Dafür ist es wichtig, die Person langfristig zu binden und somit das erlernte Wissen zu erhalten. Überlegen sie sich daher noch vor der Personalsuche genau, wie Sie das neue Teammitglied über lange Zeit für sich gewinnen wollen und steigern Sie die Mitarbeiterzufriedenheit in jeder Phase gezielt. Lesen Sie weiter und erfahren, wie Ihnen das gelingt.

Schritt 2: Gezieltes Recruiting

Nachdem sie eine Vorstellung über die Employee Journey bekommen haben, können Sie die Personalsuche beginnen. Doch wie finden Sie passende Talente für Ihr Team und erreichen die richtigen Leute? Das Stichwort lautet: Personalbeschaffung online. Denn im Internet haben Sie eine deutlich höhere Reichweite und können gezielter Menschen erreichen, die Ihren Vorstellungen entsprechen und zum Vorhaben passen. Probieren Sie doch folgende Maßnahmen:

Versuchen Sie bei der Personalsuche authentisch und emotional zu überzeugen: Nutzen Sie beim Social Media Beitrag zum Beispiel ein Teamfoto und geben Einblicke in den Betrieb, um mit einem angenehmen Klima die passenden Bewerber anzulocken. Mehr Informationen inklusive einer Anleitung für mehr Reichweite bei Posts und Werbeanzeigen finden Sie in diesem Blogartikel über Personalbeschaffung.

Schritt 3: Onboarding für den perfekten Start

Haben Sie die passende Unterstützung für Ihr Team gefunden und eingestellt, geht die Mitarbeiterreise erst richtig los. Jetzt dreht sich alles darum, den Neuling im Unternehmen zu begrüßen und für einen optimalen Arbeitseinstieg zu sorgen. Bereiten Sie den Arbeitsplatz und alle notwendigen Utensilien vor, arbeiten Sie ihn gründlich ein und erklären ihm alles Wichtige rund um Hygiene und Arbeitssicherheit.
Noch persönlicher gestaltet sich der Unternehmenseinstieg durch einen Ansprechpartner, der den neuen Mitarbeiter durch die ersten Tage und Wochen begleitet, alle Fragen beantwortet und jederzeit für ihn da ist. Gerade diese erste Zeit ist besonders wichtig für die Mitarbeiterzufriedenheit und bildet den ersten Grundbaustein für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Schritt 4: Richtig durchstarten in der Performance-Phase

Holen Sie das maximale Potenzial aus Ihren Angestellten und fördern Sie individuell, um eine bestmögliche Arbeitsleistung zu erzielen. Der Mitarbeiter wird in dieser Phase sein Know-how erweitern und das Unternehmen weiter voranbringen. Für Sie bedeutet dieser Zeitpunkt: Volle Kraft auf Mitarbeiterbindung. Schließlich wollen Sie neu gewonnene Teammitglieder möglichst lang behalten, damit sich die Einstellung gelohnt hat und die anfänglichen Investitionen nun Früchte tragen. Hier steigern Sie die Mitarbeiterzufriedenheit durch konstruktive Feedbackrunden, Umfragen und Weiterbildungsmöglichkeiten. Auch Transparenz und offene Kommunikation im Arbeitsalltag tragen dazu bei:

Ja, richtig gelesen – auch die richtige Software kann zur Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit beitragen und für ein angenehmes Klima im Betrieb sorgen. Es ist ein schönes Zeichen der Wertschätzung, wenn das Personal schon im Voraus über Arbeitszeiten informiert wird und in relevante Prozesse miteinbezogen wird.

Schritt 5: Der Abschied beim Offboarding

Manchmal ist ein Ausstieg aus dem Unternehmen unvermeidbar. Ob es an Unzufriedenheit lag oder an ganz simplen Gründen wie Umzug oder einfach der Renteneintritt – der Unternehmensaustritt muss unbedingt professionell vonstattengehen. Ausführliche Gespräche und Befragungen können dabei helfen, mögliche Verbesserungspotenziale zu entdecken und Abläufe für die Zukunft anzupassen. Zusätzlich ist die Übergabe der Aufgaben an den Neuling wichtig und sollte idealerweise so koordiniert werden, dass der Nachfolger vom Austretenden eingelernt werden kann. Außerdem kann der ausgetretene Mitarbeiter zum Alumnus werden – also eine Person, die auch nach dem Ausstieg über das Unternehmen nach außen berichtet und für positive Mund-zu-Mund-Propaganda sorgt. Dadurch kann sich der Kreis perfekt schließen, indem der Ex-Mitarbeiter einen neuen Bewerber auf den Betrieb aufmerksam macht und neues Personal eingestellt wird.

Die wichtigste Zutat für Unternehmenserfolg

Zufriedene Mitarbeiter sind der Kern eines erfolgreichen Unternehmens, schließlich ermöglichen sie durch Motivation und Leistungsbereitschaft, dass alles wie am Schnürchen läuft. Glückliche Angestellte arbeiten effizienter und bleiben langfristig erhalten, was Kosten für die Personalsuche spart und zugleich das Wissen innerhalb des Betriebs bindet. Auch Gäste bevorzugen gleichbleibendes Personal, die mit ihren Lieblingsmitarbeitern eine Bindung aufbauen können und gerne wiederkommen. Fördern Sie mit einfachen Tipps und Kniffen die Mitarbeitermotivation für eine langfristige Bindung und profitiere von zunehmendem Unternehmenserfolg.

Über den Autor:

Mit voller Leidenschaft für Sprache und Nachhaltigkeit, ist Anastasia Flit bereits seit 2016 im Marketing zuhause und bringt als Online Marketing Expertin seit 2020 frischen Wind in den gesamten Content der E2N GmbH. Mit E2N profitieren Anwender von einer umfangreichen Softwarelösung für Mitarbeitermanagement sowie von der jahrelangen Erfahrung und individuellen Unterstützung des Teams. Von den Erfahrungswerten aus Gastronomie, Hotellerie, Systemgastronomie und Bäckereien profitieren heute branchenübergreifend alle Arten von Unternehmen.

mehr entdecken

Ähnliche Artikel

Arbeitszeiterfassung

BAG Urteil zur Arbeitszeiterfassung

Mit der Entscheidung des BAG, die Arbeitszeiterfassung zur Pflicht zu machen, ändert sich folgendes: Für Arbeitgeber, die ohnehin bereits eine (elektronische) Zeiterfassung im Betrieb durchführen ist das nicht weiter wichtig!

Weiterlesen »
Change

PMS Wechsel erfolgreich planen

Ein gut vorbereiteter Wechsel der Hotelsoftware kann in wenigen Wochen gelingen. Voraussetzung dafür ist die richtige Vorgehensweise. Wann ist der richtige Zeitpunkt für einen Wechsel der Hotelsoftware? „Ein Wechsel des

Weiterlesen »
hospitalitygogreen

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen

Immer informiert: Neue Produkte, Trends und Veranstaltungen zu Nachhaltigkeit und Digitalisierung.

Hier können Sie die Datenschutzerklärung & Widerrufshinweise einsehen.

X
X