Nun für ganz Deutschland: Mehrwegsystem mit Glas!

Ab 2023 werden Restaurants, Caterer, Kantinen, Lieferdienste und der Einzelhandel über das deutsche Verpackungsgesetz verpflichtet, für die Mitnahme und Lieferung von Speisen und Getränken Mehrwegbehälter als Alternative zu Einwegkunststoffverpackungen anzubieten. Mit dem Ziel, ein besonders abfallarmes, hochwertiges und einheitliches Mehrwegsystem für den Außer-Haus-Verkauf von Speisen einzuführen, hat die Stadt Münster mit dem Münsterland e.V., dem DEHOGA Westfalen, dem Studierendenwerk Münster, Mehrwegsystemanbieter Relevo und der Glas-Marke Arcoroc eine Glas-Mehrweglösung entwickelt, als Alternative zu den sonst üblichen Kunststoffvarianten.

Programm

Datum: Dienstag, 12. Juli

Projektentstehung

10:00 - 10:10

  • Nicolai Meyer, Stadt Münster, erläutert die Entstehung und Zielsetzungen des Projekts.

Möglichkeiten der Systeme und Unterschiede Pfand-/Poolsysteme

10:10 - 10:20

  • Renate Dölling, DEHOGA, beschreibt die Systemlandschaft 'Mehrweg'.

Warum Glas? - Vorteile des Materials

10:20 - 10:30

  • Detlev Decker, ARC, erklärt, warum Glas nicht gleich Glas ist.

Vorstellung des Systems

10:30 - 10:40

  • David Winkel, Relevo, stellt das System vor.

Diskussion

10:40 - 11:00

  • Erste Erfahrungen aus der Praxis.

Anmelden

Melde Dich jetzt an und erhalte weitere Infos per e-mail.

hospitalitygogreen

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen

Immer informiert: Neue Produkte, Trends und Veranstaltungen zu Nachhaltigkeit und Digitalisierung.

Hier können Sie die Datenschutzerklärung & Widerrufshinweise einsehen.

X
X