11. Juni 2024
10:00 -
11:00 Uhr

Impulse für die Erstellung einer Verfahrensdoku

Julian Dielenhein Gastrodina Verfahrensdoku

Die wichtigste Info zuerst: Eine Verfahrensdokumentation ist Pflicht und muss bei einer Betriebsprüfung vorliegen. Sonst drohen hohe Hinzuschätzungen, wovon Betriebsprüfer auch Gebrauch machen. In einer Verfahrensdokumentation werden die verschiedenen Prozesse und Abläufe Deiner Gastronomie oder Hotellerie beschrieben. Ziel ist es, das Zustandekommen der rechnungslegungsrelevanten Zahlen zu belegen.

Ein weit verbreiteter Irrtum ist es, dass die in Deinem Betrieb eingesetzten Softwarelösungen über alle Infos verfügen und für eine Verfahrensdokumentation ausreichen. Zwar können Daten übernommen werden, aber in Bezug auf die Erfüllung der Anforderungen der Finanzverwaltung sind sie nicht ausreichend. Zur Erfüllung sämtlicher Dokumentationspflichten müssen weitere Maßnahmen ergriffen werden.

Damit Du im Fall der Fälle vorbereitet bist, bieten die Pioneers zusammen mit dem bekannten Fachreferenten Julian Dielenhein eine Masterclass mit dem Ziel, Dir einen Leitfaden für die Erstellung einer Verfahrensdokumentation an die Hand zu geben:

✳️ Hintergrundinformationen
✳️ Hardware, Software, Mitarbeiter
✳️ Schnittstellen und Prozesse
✳️ Internes Kontrollsystem (IKS)

Der Referent

Julian Dielenhein, Geschäftsführer Gastrodina GmbH ist ausgebildeter Finanzbuchhalter und Fachreferent für zahlreiche Steuerberater und Unternehmen. Er berät bargeldintensive Betriebe im Bereich Verfahrensdokumentation und Kassenführung.

Datum

11. Juni 2024
10:00 – 
11:00 Uhr

Location

Online-Veranstaltung

Veranstalter

Event Typ

Kategorie

Share Event

Programm

Anmeldung öffnet in Kürze

Stay in the loop

Verpasse keine Einladung zu Events und weiteren Aktivitäten in der Community.