#digitalrenovieren

20 Stimmen vom Green Tourism Camp 2022

Energie sparen, fleischlos kochen und Positionierung überarbeiten.

"Alle wollen mehr Nachhaltigkeit, aber keiner will dafür bezahlen."

Ob das so stimmt, darüber wurde in Münster beim Green Tourism Camp heiss diskutiert. Können wir es uns leisten, nachhaltigeres Handeln nicht leisten zu wollen? Eher nicht. Also einfach machen, waren sich alle Teilnehmer:innen einig. Aber wo anfangen? 

Eine Möglichkeit ist es, sich mit der eigenen Positionierung und dem eigenen Storytelling auseinanderzusetzen. Denn scheinbar sind über 60% der Hotels in Deutschland gar nicht oder unzureichend klar positioniert, sagt Hans R. Amrein. Eine Investition in nachhaltigere Bettwäsche würde den Aufenthalt pro Abreise um 0,50 EUR verteuern, rechnet Rolf Slickers vor und Loreen Wißmann sagt, wer die Mehrkosten nicht bereit ist zu tragen, ist auch nicht der richtige Gast. Rumms!

Zumindest scheint es Bewegung bei der Umstellung der Ernährung auf weniger Fleisch zu geben. Estella Schweizer zitiert aus einer Studie, dass bis 2040 wir uns mehrheitlich pflanzlich ernähren werden. Und das, so schiebt sie noch nach, ist auch dringend notwendig. Denn ändern wir nicht unsere Ernährung, reichen alle anderen klimaschonenden Maßnahmen nicht aus. A propos. Wie sieht es mit der Senkung des Energieverbrauchs aus. Dirk Klein sagt dazu, dass sich die meisten Betriebe im Blindflug befinden und Hoteliers erstmal ihren Betrieb energetisch kennenlernen müssen. Und Klaus Balser fügt die ernüchternde Erkenntnis hinzu, dass die Entwicklung eines ganzheitlichen Energiekonzepts viele Hoteliers überfordert und deswegen weiter in die Zukunft verschoben wird.

Was ist das Fazit des Green Tourism Camp 2022 in Münster? Die Hospitality hat auch eine gesellschaftliche Verantwortung, insbesondere auch für soziale Nachhaltigkeit, sagt Patrick Rothkopf. Es gibt keine für die ganze Branche passende, einheitliche Vorgehensweise, aber jeder kann und muss damit beginnen seinen eigenen Beitrag zu leisten und ist dabei gut beraten, seine Mitarbeiter:innen einzubinden.

Weitere O-Töne der Teilnehmer:innen sind in dieser Audio-Collage von #digitalrenovieren zusammengefasst. Viel Spass beim Reinhören.

Keine Neuheit verpassen

Newsletter abonnieren

Informationen zu neuen Produkten, Trends und Veranstaltungen.

mehr entdecken

Mehr Podcasts

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen

Immer informiert: Neue Events, Webinare und Podcasts.

Hier können Sie die Datenschutzerklärung & Widerrufshinweise einsehen.